Kuilau Ridge & Moalepe Trail und Hanalei Bay…

Tag 75 // Eine ruhige und erholsame Nacht haben wir hinter uns. Wir machen uns ein Müsli zum Frühstück und holen uns Kaffee von der Lobby. Wir fragen auch hier noch einmal die andere Lady aus der Lobby, ob nicht doch eventuell unser Sackerl mit dem Panasonic-Ladegerät und unseren Flip-Flops gefunden wurde. Leider negativ. Nach dem Frühstück packen wir unseren Daypack. Eine lange Wanderung haben wir heute auf dem Programm. Den Kuilau Ridge und den Moalepe Trail haben wir uns heute vorgenommen. Der Lonely Planet Reiseführer beschreibt diese als eine der schönsten Wanderwege auf der Insel. Davon wollen wir uns jetzt selber ein Bild machen. Wir starten den Jeep und navigieren zum Trail Head. Dort stehen schon einige Autos. Auch einige „Kunstparker“ sind dabei. Wir müssen daher nicht am vorgesehenen Parkplatz parken, sondern am Straßenrand. Auch kein Problem für den Jeep. Es ist halb 10, als wir starten. Unsere Sonnencreme kommt heute auch zum Einsatz. Auch die Wanderschuhe haben heute wieder Ausgang. Eveline ist sich beim Start der Wanderung nicht sicher, ob wir diese überhaupt brauchen werden. Doch spätestens nach 10 Minuten auf dem Weg merken wir, dass es eine sehr gute Idee war, sie doch anzuziehen. Gaatsch. Extremer Gaatsch. Es ist rutschig und nass. Knöcheltiefer Gaatsch. Eine Gruppe Jugendlicher geht vor uns. Sie sind alle nur mit Flip-Flops ausgestattet. Schlechte Idee. Die Hälfte der Gruppe watet schon barfuß durch den Gaatsch. Als wir sie überholen, staunen sie nicht schlecht über unsere „Boots“. Die Wanderung ist wunderschön. Nicht zu steil und nicht zu wenig steil. Für gelernte Österreicher ein moderater Spaziergang. Die Natur hier ist eine Mischung aus Regenwald und normalem Wald. Ganz eigen irgendwie. Es gefällt uns. Die Erde bzw. der Gaatsch ist rotbraun. Eher mehr ins Rötliche. Ähnlich wie die Erde in Utah. Auch das gefällt uns. Nach 3 Kilometern kommen wir zu einer Rest Area und suchen dort den Platz, wo der Weg in den Moalepe Trail übergeht. Wir tratschen mit einer Amerikanerin, die mit ihrem Mann auch das erste Mal auf Hawaii ist. Sie kennt sich auch nicht aus, wo es weitergeht, aber sie ist sehr interessiert daran, wo wir herkommen und was wir als Nächstes machen. Schließlich finden wir die Fortsetzung des Wanderweges und gehen weiter. Wir gehen solange, bis wir anstehen. Dann den ganzen Weg wieder retour. Als wir wieder beim Jeep ankommen, ist es kurz vor 2 Uhr. Über 4 Stunden waren wir unterwegs. 12 Kilometer sind wir gewandert. Perfekte Bewegung an der frischen Luft in der Natur. So gefällt uns das. Die Schuhe sind extrem dreckig. Wir reißen Palmblätter ab und stellen die Schuhe darauf, damit wir den Jeep nicht komplett versauen. Was gehen wir jetzt noch an? Der gestrige Besuch der Hanalei Bay lässt uns keine Ruhe. Heute ist Sonntag. Somit ist heute keine Baustelle auf der Strecke in Arbeit und somit wahrscheinlich auch kein Stau. Das Wetter passt heute auch. Also fahren wir einfach noch einmal hin. Auf dem Weg bleiben wir kurz beim Opaeka’a Falls Lookout stehen und schießen ein Foto vom Wasserfall. Dann weiter. Ohne Stau in Hanalei angekommen, holen wir uns mal ein Eis. Bei Pink’s Creamery gibt es angeblich sehr gutes Eis in den ausgefallensten Sorten. Das gönnen wir uns jetzt. Eveline nimmt Haupia Coconut und  Hanalei Sunrise. David nimmt Haupia Coconut und Banane Makadamianuss mit Krokant. Der Verkäufer ist sehr nett und bemüht. Er quatscht gleich mit uns und was wir heute so gemacht haben. Er gibt uns zuerst weitere Wandertipps, danach berät er uns beim Eis. Wir bekommen vorher sogar Kostproben. Das fragen wir das nächste Mal beim Bachinger in St. Pölten auch. Aber gut, wir stehen hier alleine im Geschäft. Alle Zeit der Welt nur für uns. Das Eis schmeckt Weltklasse. Damit bummeln wir mal in Hanalei herum. Anschließend fahren wir in Richtung Pier. Den wollen wir unbedingt fotografieren. Und wir haben Glück. Das Licht ist gerade perfekt. Wir gehen wieder den Strand entlang. Einige dicke Regenwolken hängen auch schon wieder über der Bay. Wir können ein paar Fotos machen und haben nun unseren Frieden mit Hanalei geschlossen. Es ist doch ein sehr schöner Strand. Kurz gehen wir noch auf dem Pier auf und ab. Danach fahren wir wieder retour. Auf dem Weg zurück zum Quartier halten wir in Kapaa. Hier gibt es einen Bubba Burger. The Local’s Choice. Der soll ebenfalls sehr gut sein. Wir halten uns bei der Lokalauswahl übrigens an die Empfehlungen des Lonely Planet. Gleich vor dem Eingang finden wir einen Parkplatz. Traumhaft. Wir entern das Lokal und bestellen. Die Preise sind – für hawaiianische Verhältnisse – sehr in Ordnung. Die Lady am Schalter versteht uns so gut wie gar nicht. Sie hat auch einen sehr eigenartigen Slang drauf. Aber irgendwie können wir ihr dann doch klar machen, was wir gerne hätte. Einen Big Bubba für David und ein Hubba Bubba für Eveline. Frings für uns Beide. David ist begeistert, Eveline nicht so. Aber satt werden wir trotzdem. Abendessen ist also erledigt. Nebenan ist noch ein Surfshop, wo wir kurz durchschauen, aber nichts kaufen. In Lihue fahren wir jetzt noch zum Safeway. Hier fragen wir beim Customer Service, ob nicht ein Sackerl mit Flip-Flops und Ladegerät am Parkplatz gefunden wurde. Hier auch leider negativ. Naja, schön langsam geben wir jede Hoffnung auf, dass das Zeug wiederauftaucht. Für heute lassen wir es gut sein. Im Quartier wird nur mehr geduscht, der Tagesbericht geschrieben und eine Folge „Game of Thrones“ geschaut. Ein Bier haben wir uns auch verdient. Kauai ist traumhaft. Der heutige Tag war wunderbar. So haben wir uns das vorgestellt…
Gefahrene Kilometer: 130
DSCF0745

Die Landschaft auf unserer Wanderung…

DSCF0878

Die Wanderschuhe machten sich bezahlt…

DSCF0773

Rettungsschwimmerturm bei der Hanalei Bay…

DSCF0856

Der Pier in der Hanalei Bay…

DSCF0847

Perfekte Lichtstimmung hier am Abend…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s