Der dritte Tag in San Francisco…

Tag 41 // Good Morning, San Francisco! Wir haben sehr gut geschlafen. Das Bett ist sehr bequem. Ruhig ist es gewesen in der Nacht. Nichts ist von draußen zu hören in unserer Kellerwohnung. Wir stehen auf und machen uns ein kleines Frühstück. Heute wollen wir weiterhin San Francisco erkunden. Doch wir lassen uns Zeit und klären noch einige Dinge für die weitere Reise. David will die Cruise America – Hotline anrufen und die Abholzeit für den Camper vereinbaren. Er wählt die Nummer. Am anderen Ende meldet sich sein Boss. Sehr lustig, wie das geht, weiß auch Keiner. Ein kurzer Plausch mit dem fleißigen Chef, der natürlich noch im Büro sitzt. Von Evelines Handy können wir die Hotline dann wählen, erreichen eine Mitarbeiterin von Cruise America und vereinbaren die Uhrzeit für die Abholung. Um 11:30 Uhr machen wir uns schließlich entspannt auf den Weg Richtung Haight Ashbury. Das Hippie- und Künstlerviertel der Stadt. Wir suchen uns gleich etwas Essbares. Das schnelle Frühstück hat nicht lange angehalten. Ein Lokal sticht uns besonders ins Auge, wegen dessen Außenfassade. Hippie Thai heißt dieses. Super Speisekarte. Die Preise sind auch in Ordnung. Wir setzen uns und genießen ein großartiges thailändisches Essen. Wir sind sehr zufrieden. Danach machen wir uns auf den Weg zu den Painted Ladies. Die berühmten Häuser und deren wunderschöne Fassaden, welche wir alle aus der Serie Full House kennen. Heute ist es sehr warm. Blauer Himmel, Sonnenschein, 21 Grad. Fast kein Wind, da wir im Moment weit von der Küste entfernt sind. Wir machen Fotos und spazieren durch die Gassen mit den wunderschönen Häusern, die für das Stadtbild von San Francisco so typisch sind. Danach fahren wir weiter zum Castro Viertel. Auch nett hier. Ein Obdachloser im Rollstuhl fragt uns um Geld oder Essen. Er will einen Burger. Wir geben ihm ein paar Dollar. Schließlich fahren wir mit der alten Straßenbahn (F-Linie) Richtung California Street. Wir wollen noch ein paar Fotos von den Cable Cars machen. Wir warten ab, bis ein Cable Car den Hügel herunterkommt und können noch ein paar gute Bilder schießen. Unser nächstes Ziel ist die Lombard Street. Die kurvenreichste Straße der Welt. Hier stehen die Touristen „Schlange“ und machen Fotos. Und jeder Tourist, der ein Mietauto hat, muss anscheinend diese Straße runterfahren und dabei alles aus den Fenstern und Schiebedächern raushalten, was ein Foto oder Video machen kann. Links neben der Lombard Street gibt es auch Stufen. Die gehen wir hinauf. Und oben angekommen, gehen wir den Hügel wieder runter. Die Sonne steht schon tief. Herrliches Licht. Super Stimmung. Wir sehen über die ganze Stadt, die traumhaft schön von der tiefstehenden Sonne ausgeleuchtet wird. Die Golden Gate Bridge steht auch nochmal auf dem Programm heute. Gestern wollten wir die Brücke nicht mehr überqueren. Es war schon zu spät. Das holen wir heute nach. Wir nehmen den 28er Bus von der Stockton Street weg. Als wir bei der Brücke ankommen, ist bereits herrlicher Sonnenuntergang. Zu Fuß machen wir uns auf den Weg hinüber. Wir mögen diese Brücke. Und auf ihr zu stehen, macht uns sehr happy. Zügig gehen wir auf dem Fußgängergehweg entlang. Herrlich ist es hier, auf diesem modernen Weltwunder. Links von uns versinkt die Sonne im Pazifik. Rechts von uns sieht man die wunderschöne Skyline von San Francisco. Die Insel Alcatraz lässt sich ebenfalls sehr schön erblicken. Auf der anderen Seite angekommen, machen wir ein paar Nachtaufnahmen von der beleuchteten Brücke und legen eine kurze „Pipipause“ ein. Bei den öffentlichen Toiletten dort vor Ort – Nicht unbedingt weiterzuempfehlen. Schlussendlich gehen wir wieder die ganzen 2737 Meter retour. Es ist noch immer ein sehr milder Abend. Mit den Öffis geht es zurück zur Unterkunft. Die schnellsten Busverbindungen fahren um diese späte Uhrzeit nicht mehr. Daher dauert unsere Rückreise heute etwas länger. Um 23:00 Uhr erreichen wir unser Quartier in der Rolph Street. Noch schnell duschen, zusammenpacken und ein paar WhatsApp Nachrichten checken. Ein schöner dritter Tag in San Francisco war das. Wir sind sehr müde. Viele Kilometer haben wir wieder zu Fuß zurückgelegt. Heute werden wir gut schlafen…

Selfie auf der Golden Gate Bridge…

Golden Gate Bridge bei Nacht von der „anderen“ Seite…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s