Arnprior and Lac Louisa…

Tag 7 // Wir sind um ca. 9 Uhr ausgeschlafen. Wir packen zusammen und wollen so schnell wie möglich die Unterkunft verlassen. Niemand ist mehr zu Hause außer uns, der Katze und dem Hund. Wir finden eine Nachricht in der Küche: „Hey, went golfing. Won’t be late. Love you!“ Okay. Der Zettel ist nicht für uns. Dieser schon eher: „Good morning, please help yourself with the breakfast, toast and coffee are ready for you“. Na bitte. Sehr edel. Da helfen wir uns doch gerne selbst. Der Kaffee schmeckt sehr gut. Die Vollkornbrötchen mit Butter und wahlweise Erdnussbutter auch. Hmmm. Erdnussbutter. Schon lange nicht mehr gegessen. Frisch gestärkt beladen wir dann den Nissan und verlassen das Haus. Die Tür machen wir hinter uns einfach zu. Sie bleibt jedoch unversperrt. Die Garage ist auch sperrangelweit offen. Nur der Hund liegt davor. Okay. Wir fahren dann einfach. Mit den Schlössern haben es die Kanadier nicht so. Bereits unser Freund John hat uns schon erklärt, dass sein Haus immer offen ist und er nie die Tür zusperrt. Anscheinend Alles sehr sicher hier in Kanada. Wir beschließen heute einen Lazy-Day einzulegen. Wenig Programm. Wir sind noch ein bisschen fertig von der Kanutour. Wir haben bereits die nächste Unterkunft gebucht. Wieder Airbnb. Wir wollen keine Werbung machen. Aber wenn man dieses Land und seine Vielfalt kennen lernen möchte, dann ist Airbnb einfach genial. In Lac Louisa im Bundesstatt Québec liegt das Quartier. Eine ganze Wohnung mit Küche nur für uns. Wir wollen endlich wieder selber kochen. Gesund kochen. Wir steuern den nächsten Supermarkt in Arnprior an. Wir kaufen Lebensmittel. Yoghurt, Spargel, Süßkartoffeln, Nektarinen, Bananen, Pistazien, Salami, Vollkornbagel, Cherry Tomaten. Und Steaks. Dann machen wir es uns im Auto gemütlich und auf den Weg Richtung Lac Louisa. Von Arnprior bis Ottawa fahren wir wieder auf dem Trans Canada Highway. Wir steuern durch Ottawa einfach mittig durch. Machen keine Pause. Die Stadt wirkt nicht sehr sympathisch auf uns. Wir glauben hier nichts zu versäumen. 151 km fahren wir schlussendlich bis zu unserem Ziel, welches selbst GoogleMaps nicht sofort findet. Es ist wieder einmal ziemlich abgelegen. Wir halten uns dann einfach an die Wegbeschreibung auf Airbnb. Und werden fündig. Durch den Wald geht es auf einer einsamen Straße zu einem kleinen Anwesen. Sehr ruhig und schön hier. Ein riesiges Haus. Bagger, Traktoren und Quads stehen herum. Eine Frau Mitte 50 kommt uns begrüßen. Chantal heißt sie. Und sie spricht uns gleich mal auf französisch an. Wir sind ja jetzt im französischsprachigen Teil von Kanada. Wir nix verstehen Fraunceee. Und wir switchen gleich zu Englisch. Unser Englisch ist um einiges besser als das von Chantal. Auch nicht schlecht. Das hätten wir nicht gedacht, dass uns das in Kanada passiert. Sie zeigt uns die Wohnung. Riesig. Edel eingerichtet. Die Lage des Hauses ist traumhaft. Herrlicher Ausblick auf den See. Um uns herum nur Wald. Weit und breit keine Nachbarn. Es ist windstill. Man hört genau gar nichts. So leise. Unglaublich. Wir sind begeistert. Chantal erklärt uns alles in der Wohnung. Den Ofen, die Waschmaschine, den Trockner. Sie ist sehr nett. Sie wohnt alleine hier. Ihr Mann ist die meiste Zeit unter der Woche in Montreal arbeiten. Wir glauben sie ist schon in Pension. Wir fragen aber nicht nach. Wir beginnen gleich mit dem Kochen und nebenbei Wäsche zu waschen. Das Essen, welches Eveline zaubert, ist wie gewohnt weltklasse. Wir genießen in Ruhe das leckere Essen. Die geschenkte Dose Bier vom Herrn Steven (aus Boston, Massachusetts) gönnen wir uns auch. Danach gehen wir spazieren. Im Jagdrevier von Chantal. Sehr feine Gegend. Unglaublich schön und ruhig. Im Anschluss lassen wir den Abend auf der Couch ausklingen. Ein bisschen Reiseplanung und ein paar Fotos bearbeiten. Die Pistazien werden verputzt. Wir beschließen, hier noch einen Tag bzw. eine Nacht anzuhängen…

Airbnb in Arnprior

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s